Mens Tennis Forums banner

1341 - 1347 of 1347 Posts

·
Registered
Joined
·
3,252 Posts
Gibt wohl ein Bild Plus Interview mit Sascha wo er sagt dass als nächstes Paris kommt. Wohl keine WC in Hamburg. Kann mir gut vorstellen, dass er vor allem mental noch ein paar Tage brauch!
„Die waren vier Wochen in einer Blase in New York“, erklärt Sandra Reichel. „Die sind total ausgelaugt. Alexander ist einfach auf.“ Und erholt sich in seiner Wahl-Heimat Monte Carlo.
 

·
Registered
Joined
·
3,252 Posts
Hier ist das angesprochenen BILD PLUS Interview

ZVEREV SPRICHT IN BILD
Warum mich das Final-Drama besser machen wird



Alexander Zverev (23) nach der dramatischen Final-Niederlage bei den US Open gegen Ösi-Kumpel Dominic Thiem (27). Er schlief bis mittags, packte, fuhr zum Flughafen. Und nahm sich Zeit für BILD.
BILD: Wie war die Nacht nach dem Spiel?

Zverev: „Ich war komplett leer, ich konnte mich kaum an etwas vom Ende des Matches erinnern. Irgendwann bin ich von lauter Erschöpfung einfach eingeschlafen. Ich denke inzwischen, dass sich in einigen Tagen ein gewisser Stolz auf das, was ich geleistet und erreicht habe, entwickeln wird. Die Enttäuschung wird einige Zeit anhalten, aber alle Ehre gebührt Domi. Er hat alles gegeben.“


BILD: Gab es das berühmte Frust-Bier?
Zverev: „Nein. Ich habe mit meinem Team zu Abend gegessen. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich ein einziges Wort gesprochen habe. Es war einfach eine große Leere da. Ich hoffe, dass ich in ein paar Tagen mit meinem Team zurückblicken und wie gesagt stolz auf das sein kann, was wir erreicht haben.“


BILD: Gibt es einen Ball aus dem Finale, dem Sie am meisten hinterhertrauern?
Zverev: „Es gab einige enge Situationen am Ende, wo ich gerne etwas anders gespielt hatte. Jetzt gilt es, aus diesem verrückten Match zu lernen und zu wissen, wie ich genau mit solchen engen Situationen in Zukunft umgehen soll. Diese Situationen kann man nicht simulieren, man muss sie erlebt haben. Deswegen wird diese Niederlage mir enorm viel bringen und ich kann daraus lernen. Nächstes Mal, wenn ich in eine solche Situation komme, werde ich viel besser gerüstet sein.“




BILD: Hat das Spiel Ihr Leben verändert?
Zverev: „Es ist ein weiterer Schritt, ein Puzzleteil, in meiner Entwicklung und meinem Leben. Ich bin immer noch erst 23 Jahre alt. Viele vergessen das vielleicht, da ich schon so lange auf der Tour mit meiner Familie unterwegs war. Ich habe noch so viel vor mir und möchte so viel erreichen. Ich bin auch überzeugt, dass meine Träume noch wahr werden.“
BILD: Sie brachen bei der Siegerehrung in Tränen aus, Ihr Bruder Mischa schon vor dem Finale bei „Eurosport“, als es um Ihre Eltern ging. Was haben Ihre Eltern Ihnen gesagt und was haben Sie Ihren Eltern gesagt?
Zverev: „Die waren unglaublich stolz auf mich. Es war natürlich alles sehr emotional. Ich habe die beste Familie, die man sich wünschen kann und dazu ein top Team. Ich freue mich jetzt wie gesagt, meine Familie wiederzusehen. Ich war fast einen Monat in New York. Ich glaube, ich war nie so lange am Stück von meiner Familie getrennt. Das war wie ein Experiment für mich zu sehen, wie weit ich ohne sie kommen würde. Es war ein wichtiger Lernprozess zu sehen, wie ich mich selbst organisiere.“
BILD: Was passiert bis Paris, wo es ja schon am 27. September weitergeht?
Zverev: „Erholung ist jetzt für den Körper sehr wichtig. Zwei Wochen in einem Grand-Slam-Turnier rauben unglaublich viel Kraft. Es ist so bewundernswert, wie Roger (Federer; d. Red.) und Rafa (Nadal; d. Red.) das seit Jahrzehnten meistern.“
 

·
Registered
Joined
·
3,252 Posts

·
Registered
Joined
·
6,126 Posts
Ranking Freeze geht bis Indian Wells 21, heißt Sascha behält die Melbourne Pubkte aus 20. Für das WTF 21 zählen aber nur die Punkte aus dem Jahr 2021, sinnvolle Reglung!
 
1341 - 1347 of 1347 Posts
Top