Interview mit Patrik Kühnen - MensTennisForums.com

MensTennisForums.com

MenstennisForums.com is the premier Men's Tennis forum on the internet. Registered Users do not see the above ads.Please Register - It's Free!

Reply

Old 02-10-2008, 03:36 PM   #1
country flag Eden
Simply the best
 
Eden's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Age: 39
Posts: 21,536
Eden has a reputation beyond reputeEden has a reputation beyond reputeEden has a reputation beyond reputeEden has a reputation beyond reputeEden has a reputation beyond reputeEden has a reputation beyond reputeEden has a reputation beyond reputeEden has a reputation beyond reputeEden has a reputation beyond reputeEden has a reputation beyond reputeEden has a reputation beyond repute
Default Interview mit Patrik Kühnen

Kühnen: "Ein Team mit Perspektiven"

München - Davis-Cup-Time. Das sah früher mal anders aus: Bis zu 10.000 Fans vor Ort und 19 Millionen am TV fieberten mit jedem Ballwechsel von Boris Becker & Co mit.

1988, beim Sensationssieg in Göteborg über Favorit Schweden war auch Patrik Kühnen dabei.
Heute muss der sympathische Münchner als Davis-Cup-Coach kleinere Brötchen backen.
Das DTB-Team spielt ab Freitag (13.30 Uhr LIVE im DSF) in Braunschweig vor etwa 4000 Fans gegen Tenniszwerg Südkorea.
Patrik Kühnen spricht im Sport1.de-Interview über Tommy Haas, Boris Becker, die kommenden deutschen Asse und eine verpasste Chance.
Außerdem nimmt der 41-Jährige zu der schwindenden Popularität und dem Wettproblem des Tennis Stellung.

Sport1.de: Herr Kühnen, warum haben Sie gegen Südkorea mitten im Winter einen Sandplatz gewählt?

Patrick Kühnen: Weil unsere Spieler, vor allem Philipp Kohlschreiber, super auf Sand spielen und die Südkoreaner ausschließlich auf Hartplätzen. Wir sehen darin einen echten Heimvorteil.

Sport1: Und was bewog Sie, Michael Berrer als Debütant ins Team zu holen?
Kühnen: Michael ist in der Weltrangliste unter den Top 60, das wird man nicht ohne Talent. Er hat ein Riesenpotenzial. Von ihm werden wir noch viel Gutes hören. Zudem sind ja bekanntlich Waske, Kiefer und Haas verletzt.

Sport1: Stichwort Tommy Haas: Vermissen Sie ihn?

Kühnen: Natürlich. Ein Tommy in Top-Form kann jeden schlagen. Nur macht ihm leider die Schulterverletzung doch mehr Mühe als uns allen lieb ist. Aber trotz seiner 29 Jahre: Tommy hat bisher nach jedem Down wieder ein Hoch gehabt und ich schreibe ihn keineswegs ab. Er ist und bleibt der Leader unseres Teams. Auch Kiefer gehört übrigens weiter dazu.

Sport1: Trauern Sie noch dem verpassten Finale 2007 nach?

Kühnen: Und ob! Wer weiß, was dann in Deutschland wieder losgewesen wäre? Ich glaube fest, eine neue Tennis-Euphorie! Aber ein paar Bälle im Halbfinale gegen Russland haben halt gefehlt.... Doch wir probieren es jetzt erneut. Wichtig für mich ist: Deutschland war erstmas seit zwölf Jahren mal wieder in einem Davis-Cup-Halbfinale, wir sind in einem Jahr von Platz 17 im ITF-Ranking auf Platz fünf vorgestoßen, wurden erstmals wieder gesetzt und haben ein Team mit Perspektiven.

Sport1: Wer gehört noch dazu?

Kühnen: Merken Sie sich zum Beispiel mal die Namen Zverev, Brand, Schulz. Aber lassen wir die Jungs sich in Ruhe entwickeln. Mit Kohlschreiber, Mayer, Kohlmann und Co. haben wir mittlerweile acht Spieler unter den Top 100 - und sind stolz darauf. Es kann nicht immer einen Becker geben.

Sport1: Haben Sie noch Kontakt zu ihm?

Kühnen: Und ob! Wir telefonieren jede Woche, Boris ist voll auf Ballhöhe und weiß über jedes Detail im deutschen Tennis Bescheid.

Sport1: Umso mehr schade, dass er sich nicht mehr offiziell einbindet.

Kühnen: Jein! Jeder Mensch muss das Recht haben, das zu tun, was er selbst will und was sein beruflicher Werdegang ist. Das gleiche gilt ja auch für eine Steffi Graf oder einen Michael Stich.

Sport1: Warum hat das Davis-Cup-Interesse hierzulande so nachgelassen?

Kühnen: Weil die Öffentlichkeit einerseits einen neuen Boris und eine neue Steffi sehen will, was aber nun mal nicht herzuzaubern ist - wir mussten nach der Erfolgs-Ära um Boris und Steffi alle umdenken! Andererseits sendet das Fernsehen leider viel weniger Tennis, was ich sehr bedauere. Wenn ich mir vorstelle, wie ich mir früher die Nase am Bildschirm platt gedrückt habe und alle Bewegungen eines Björn Borg oder John McEnroe noch im Wohnzimmer nachgemacht habe! Diese Signalwirkung fehlt heute leider für unsere Jugend. Ich meine: Es ist die Pflicht des Fernsehens, zumindest die Masters-Turniere regelmäßig zu übertragen, damit unser Nachwuchs die Stars sieht. Tennis ist doch so toll!

Sport1: Nicht in allen Aspekten. Zwei Dinge belasten den Tennissport: Doping und Wettskandale. Schadet das dem Sport?

Kühnen: Keine Frage, enorm sogar. Nur: Die Wettgerüchte auch um unseren Philipp Kohlschreiber zu stricken, das ist unverantwortlich und ich unterstütze ihn und sein Management auch bei einer Klage. Aber das Thema Wettskandal ist eine Angelegenheit der ATP. Die Sünderliste hat übrigens immer noch keiner gesehen.

Sport1: Und Doping?

Kühnen: Dafür habe ich ja noch nie Verständnis gehabt. Für mich gilt der Ehrenkodex - und Sperren sind ok. Allerdings kommt doch heute keiner mehr durch: Es gibt die 24-stündige Abmeldepflicht für die Spieler, die Tester kommen - übrigens auch in unseren Trainings-Zentren - nach wie vor unangemeldet und wir Deutsche haben besonders strenge Kriterien. Die wöchentlichen Kontrollen - das ist richtig so!

Das Gespräch führte Conny Konzack

http://www.sport1.de/de/sport/artikel_2166590.html
Eden is offline View My Blog!   Reply With Quote
Sponsored Links
Advertisement
 

Old 07-19-2008, 09:58 PM   #2
country flag PiggyGotRoasted
Registered User
 
PiggyGotRoasted's Avatar
 
Join Date: Jul 2007
Location: Everywhere
Posts: 2,679
PiggyGotRoasted has a reputation beyond reputePiggyGotRoasted has a reputation beyond reputePiggyGotRoasted has a reputation beyond reputePiggyGotRoasted has a reputation beyond reputePiggyGotRoasted has a reputation beyond reputePiggyGotRoasted has a reputation beyond reputePiggyGotRoasted has a reputation beyond reputePiggyGotRoasted has a reputation beyond reputePiggyGotRoasted has a reputation beyond reputePiggyGotRoasted has a reputation beyond reputePiggyGotRoasted has a reputation beyond repute
Default Re: Interview mit Patrik Kühnen

Patrik Kuhnen ist ein Becher
PiggyGotRoasted is offline View My Blog!   Reply With Quote
Reply


Thread Tools

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

vB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump


Copyright (C) Verticalscope Inc
Powered by vBulletin® Version 3.6.8
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
vBCredits v1.4 Copyright ©2007, PixelFX Studios