After Thailand - St Anton! [Archive] - MensTennisForums.com

After Thailand - St Anton!

Space Cowgirl
11-05-2004, 02:45 PM
Oh man I'd love to go to this!
http://www.tennistrophy.at/aktuell/meldung.php?id=22&PHPSESSID=f6295121cdd78fa017a085646552294b

Nicolas Kiefer und Rainer Schüttler bei der tele.ring Tennis Trophy in St. Anton am Arlberg, ÖTV-Herren-Meister fordert Patty Schnyder

Deutschlands Nummern eins und drei feiern die Tennisparty mit: Nicolas Kiefer gibt nach dreimonatiger Verletzungspause bei der tele.ring Tennis Trophy in St. Anton am Arlberg (8.-11. Dezember) sein Comeback, Rainer Schüttler unternimmt den zweiten Anlauf auf den Titel. Patty Schnyders Gegner im traditionellen Geschlechterduell ist Staatsmeister Thomas Schiessling.

Stefan Koubek und Jürgen Melzer stehen ja schon längere Zeit als Teilnehmer fest, nun kennen Österreichs Top-Profis ihre ersten Gegner bei der tele.ring Tennis Trophy in St. Anton am Arlberg: Nicolas Kiefer und Rainer Schüttler haben ihr Kommen zur „Größten Tennisparty der Welt“ fix zugesagt – die Fans erwarten also prestigeträchtige Duelle zwischen Österreichs und Deutschlands besten Spielern.

Matchball auf Olympia-Gold
Kiefer und Schüttler standen in Athen bei den Olympischen Spielen knapp vor dem größten Erfolg ihrer Karrieren: Sie hatten die Goldmedaille im Doppel vor Augen, Matchbälle im Tiebreak des vierten Satzes, und doch scheiterten die Deutschen an Nicolas Massu und Fernando Gonzalez in fünf Durchgängen 2:6, 6:4, 6:3, 6:7 (7), 4:6. "Daran werde ich ewig denken. Es war meine bislang größte Niederlage und zugleich der bislang größte Erfolg", so Kiefer.

Kiefer feiert Turnier-Comeback
Der 27-jährige Kiefer schaffte heuer nach drei eher mageren Jahren den Weg zurück an die Spitze. Ein neuer Coach, Thomas Högstedt, Konditionstraining mit Ukraines Stabhochspringer Sergej Bubka, Ernährungslehre mit Fitness-Guru Walt Landers machten den Allrounder zur Nummer 17 der Tenniswelt. Und das, obwohl „Kiwi“ seit den US-Open kein Match mehr bestritten hat. Ein Sehnenanriss im Handgelenk zwang den Deutschen im Achtelfinale gegen Tim Henman zur Aufgabe und zu einer dreimonatigen Pause. Bei der tele.ring Tennis Trophy in St. Anton am Arlberg feiert der Niedersachse sein Turniercomeback – mit äußerst guten Erinnerungen, stand „Kiwi“ bei seinem bisher einzigen Auftritt in St. Anton doch 2002 im Finale gegen Stefan Koubek.

Schüttler jagt den KIA
Rainer Schüttler kommt zum zweiten Mal in Folge zur tele.ring Tennis Trophy nach St. Anton am Arlberg. 2003 erreichte er das Endspiel, unterlag dort Sjeng Schalken erst im Champions-Tiebreak, heuer soll der KIA-Geländewagen ins Haus Schüttler nach Altstätten in die Schweiz gehen. Auch wenn er sich nicht immer in Top-Form zeigte, „Hoch“-Form bewies Schüttler heuer allemal: In Kitzbühel und Gstaad schnupperte er mit zwei Semifinal-Einzügen bereits erfolgreich Höhenluft, bestes Einzel-Ergebnis seines bisherigen Jahres war der Finaleinzug in Monte Carlo.

Schnyder fordert den ÖTV-Herren-Staatsmeister
Wie schon in den letzten beiden Jahren wird im Rahmen der tele.ring Tennis Trophy in St. Anton am Arlberg auch 2004 das „Geschlechterduell“ stattfinden. Einmal mehr wird Patty Schnyder, beste Schweizer Tennisspielerin, im ARLBERG-well.com die Ehre des vermeintlich schwachen Geschlechts verteidigen. Die aktuelle Nummer 15 der Damen-Weltrangliste bekommt es mit dem Tiroler Lokalmatador und amtierenden ÖTV-Herren-Staatsmeister Thomas Schiessling zu tun. „Hier können wir Frauen zeigen, was wir drauf haben. Natürlich will ich gewinnen“, gibt sich die 25-Jährige zuversichtlich. Ihre Bilanz gegen Herren ist ausgeglichen, 2002 setzte sich Patty bei der „größten Tennisparty der Welt“ gegen Patrik Mayr durch, 2003 setzte es eine Niederlage gegen Daniel Köllerer.

Tennis, Party, Urlaub als touristisches Erfolgskonzept
Wie jedes Jahr werden viele Tennis-Fans die Woche am Arlberg für einen Kurzurlaub nützen. Verantwortlich dafür ist nicht nur das hochkarätig besetzte Tennisturnier – bei dem auch heuer wieder dank des interessanten Geschlechterduells die Unterhaltung nicht zu kurz kommt –, sondern auch das Rahmenprogramm, die tollen Wintersportmöglichkeiten und der hohe "VIP-Faktor". So werden auch heuer wieder Prominente aus Sport, Kultur und Society der "größten Tennisparty der Welt" die Ehre geben.
:bounce: Kiwi is playing an exo in St Anton (big Austrian ski resort) in 5 weeks' time, along with Rainer. I went to this last year to see Rainer play and it was great fun (Sjeng Schalken, Sargis Sargsian, Jürgen Melzer and Stefan Koubek also played then). There was a seniors match with Mansour Bahrami as well, which was fun too.

knight_ley
11-05-2004, 03:37 PM
eep! thats so great!!!!! he needs to randomly do something here in the states! haha!i'm so happy he's coming back this year!!!!!!! :)

Neely
12-07-2004, 02:40 PM
http://www.tennistrophy.at/en/aktuell/meldung.php?id=22
Successful dress rehearsal: Nicolas Kiefer is fit again

Nicolas Kiefer’s wrist injury has abated, the German will be able to start at the tele.ring Tennis Trophy in St. Anton am Arlberg as was planned. Last weekend he played his first two games.

In the round of last sixteen at the US Open Nicolas Kiefer had played his last match so far against Tim Henman. Then he had to retire in the fifth set due to a wrist injury.

Victory at Comeback
80 days after giving up „Kiwi“ played a show match in Thai Pattaya against local favourite Paradorn Srichaphan and won against the current number 27 in the ATP entry list 7:6, 6:3. So the German proved to be ready for the tele.ring Tennis Trophy in St. Anton am Arlberg.

„The main thing was that I could use my hand“
Though Kiefer lost the second match on this Thailand tour in Phuket, the result was just secondarily for the 27-year-old. „I had absolutely no problems with my wrist. I could use my hand and even one day after the match I didn’t feel pain“ said the happy German.


http://www.tennistrophy.at/aktuell/meldung.php?id=26
Generalprobe gelungen: Nicolas Kiefer ist wieder fit

Die Handgelenksverletzung von Nikolas Kiefer ist abgeklungen, der Deutsche wird wie geplant bei der tele.ring Tennis Trophy in St. Anton an den Start gehen können. Am vergangenen Wochenende spielte er seine ersten beiden Partien.

Im Achtelfinale der US Open Anfang September bestritt Nicolas Kiefer gegen Tim Henman sein bislang letztes Match auf der ATP-Tour. Damals musste der Deutsche im fünften Satz wegen einer Handgelenksverletzung am Schlagarm w.o. geben.

Sieg bei Comeback
80 Tage nach der Aufgabe spielte "Kiwi" im thailändischen Pattaya einen Schaukampf gegen Lokalmatador Paradorn Srichaphan und besiegte dabei die aktuelle Nummer 27 der ATP-Entry List mit 7:6, 6:3. Der Deutsche ist damit für die tele.ring Tennis Trophy in St. Anton am Arlberg gerüstet.

"Hauptsache die Hand hat gehalten"
Das zweite Match dieser Thailand-Tournee in Phuket hat Kiefer gegen Srichaphan zwar verloren, das Ergebnis ist für den 27-Jährigen aber nur zweitrangig: "Es gab überhaupt keine Probleme mit dem Handgelenk. Die Hand hat gehalten und ist auch einen Tag nach dem Spiel schmerzfrei," so der Deutsche erfreut.

Neely
12-07-2004, 02:53 PM
The matches for the St. Anton Tennis Trophy:

http://www.tennistrophy.at/index.php
http://www.arlberg-well.com


Wednesday, December 8th
starting at 18:00 CET local time:

Jürgen Melzer vs Sjeng Schalken
Alex Antonitsch vs Petr Korda
Nicolas Kiefer vs Tomas Berdych
_________

Thursday, December 9th
starting at 18:00 CET local time

Tommy Haas vs Sjeng Schalken
Patty Schyder vs Thomas Schiessling
Stefan Koubek vs Tomas Berdych
_________

Friday, December 10th
starting at 18:00 CET local time:

Stefan Koubek vs Nicolas Kiefer
Tommy Haas vs Jürgen Melzer
Thomas Muster vs Patrik Kühnen
_________

Saturday, December 11th
starting at 18:00 CET local time:

seniors' final
men's final

_________

knight_ley
12-07-2004, 02:53 PM
„The main thing was that I could use my hand“
Though Kiefer lost the second match on this Thailand tour in Phuket, the result was just secondarily for the 27-year-old. „I had absolutely no problems with my wrist. I could use my hand and even one day after the match I didn’t feel pain“ said the happy German.

That's so great! Thanks Neely! :kiss:

Neely
12-07-2004, 03:19 PM
I've also posted the schedule in the exhibition tournaments thread now...

damn :banghead: I believe very much that the other group would have been better for Kiwi... if Haas and Kiefer changed their groups, it would be better for Kiwi because both, Schalken and Melzer, looks like if they suit Kiwi perfectly and he never had many troubles beating them, and so far, he is a 7-0 matches and 15-2 sets against them :eek: :yeah:
Another note is that Kiwi has beaten Melzer an additional time not listed in the ATP databases, two years ago in St. Anton, 6-2 6-4, rather easily in just above one hour.

Against Koubek and Berdych there are no meetings yet, so don't have any references to the past. Especially the 0-0 H2H with Koubek is very surprising... these two guys are for very long time on the tour, but never played an official match against each other!

Another note not concerning Kiefer vs Koubek is that Koubek has beaten Kiwi two years ago in the final, 3-6 5-7. Koubek has so won the event already two times, also beating Roger Federer 6-4 6-1 in 2002.


Koubek is dangerous there, in a group with just three people, two opponents, you should better win both of your matches to have a chance for the final...

Neely
12-08-2004, 09:04 PM
:clap2: Kiefer def. Berdych 6-4 6-4 :banana: :banana:
:woohoo:

The website says it was a very convincing win!
He didn't get broken the whole match!!!

I'm looking forward to see what Kiwi writes on his homepage after this match! :yeah:

Neely
12-08-2004, 09:06 PM
Here is the summary of the comments from the website during the match...

vor Beginn Die Arena ist mittlerweile gut gefüllt und es kann also gleich losgehen mit dem letzten Match des heutigen Tages. Die Spieler befinden sich in den letzten Zügen der Einschlagphase.
1.Satz Berdych hat die Wahl gewonnen und sich für Aufschlag entschieden.
1.Satz Mit einem zu 0 gewonnen Aufschlagspiel meldet sich Kiwi damit ganz offiziell auf der Tennisbühne zurück.
1.Satz Kiefer knüpft gleich zu Beginn an die gezeigten Leistungen vor seiner Verletzung an. Guter Service, präzise Grundschläge, gepaart mit sicheren Abschlüssen am Netz.
1.Satz Doch auch Berdych lässt hier keinen Zweifel aufkommen, welch Potenzial in ihm steckt. Nicht wenige der Tennisexperten sehen in ihm einen kommenden Top-Ten-Spieler. Hier führt zunächst mit 3:2 im 1.Satz.
1.Satz Mit einem klasse Rückhandvolley-Stopp holt sich Kiefer auch sein drittes Service souverän und gleicht zum 3:3 aus.
1.Satz Aus einem 0:30 macht Berdych doch noch den Spielgewinn und legt wieder mit 4:3 vor im ersten Durchgang.
1.Satz Kiefer in seiner Manier des Konterspielers und Berdych einfach mit noch zu vielen Fehlern. Macht 2 Breakbaälle für den Deutschen!
1.Satz Und da ist das Break! Kiwi geht mit 5:4 in Führung und schlägt gleich zum Satzgewinn auf!
1.Satz Und mit einem weiteren souverän gewonnenem Aufschlagspiel holt sich der Rekonvaleszent völlig verdient den ersten Satz mit 6:4.
2.Satz Auch im zweiten Satz legt der Teenager aus Tschechien vor - 1:0 Berdych.
2.Satz Beide servieren sehr gut und haben so keine größeren Probleme ihr Service zu halten. Auf der Anzeigetafel wirkt sich das wie folgt aus: Berdych 2, Kiefer 1.
2.Satz Ich wiederhole mich hier gerne, doch was Nicolas Kiefer hier zeigt ist aller erste Sahne - insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass er seit den US Open verletzt war!
2.Satz Es gilt weiterhin das Motto: "Nichts Neues im Westen". Bedeutet beide halten ihr Service und Berdych legt mit 3:2 vor.
2.Satz Also zum jetzigen Zeitpunkt ist es nur schwer vorstellbar, dass Kiwi diese Partie verlieren könnte. Aber im Tennis ist ja bekanntlich alles möglich...schaun mer mal!
2.Satz Nach 40:0 muss Berdych doch noch über Einstand! Fällt jetzt die Enstcheidung?
2.Satz Möglich ist es - Breakball Kiwi!
2.Satz Und da ist es - 5 Punkte in Folge bringen Kiefer das vorentscheidende Break zum 5:4 im zweiten Satz. Nach dem Seitenwechsel serviert Kiefer zum Matchgewinn
2.Satz 2 Matchbälle Kiefer!
2.Satz Und den Zweiten nutzt er! Mit dem 6:4 und 6:4 gegen den Newcomer Tomas Berdych kann Kiwi ein überaus gelungenes Comeback feiern. Das macht Lust auf mehr!

knight_ley
12-08-2004, 09:23 PM
:clap2: Kiefer def. Berdych 6-4 6-4 :banana: :banana:
:woohoo:

The website says it was a very convincing win!
He didn't get broken the whole match!!!

I'm looking forward to see what Kiwi writes on his homepage after this match! :yeah:


THAT IS GREAT! :worship:

Neely
12-09-2004, 11:21 PM
If I get it right, one set against Koubek would be enough to qualify tomorrow.
Don't know what would happen if everybody would be tied at 1-1 matches and 2-2 sets, maybe they would have to count the games then :shrug:

But let's hope that it doesn't even get so far and that Kiwi makes the final with a clear 2-0 match record in Round Robin. Would be great! :yeah:

Neely
12-10-2004, 01:42 AM
Okay, I've read it on the page that Kiwi is the BIG favourite to make the finals. On the website they said that he could even lose 0-2 sets to Koubek, the only requirement that he must hit would be at least winning 7 games.

So according to what they write, Kiwi could even afford a 4-6 3-6 loss (or any better) to Koubek and still make the finals.

knight_ley
12-10-2004, 02:26 AM
yay!!!!! :woohoo:

JMG
12-10-2004, 04:04 PM
I think Kiefer could afford a loss with 3 games difference, cause then he and Berdych would be +1 in games

for example:

Kiefer - Koubek 5-7 6-7

Kiefer 1-1 2-2 23-22
Berdych 1-1 2-2 20-19
Koubek 1-1 2-2 21-23

Space Cowgirl
12-10-2004, 07:42 PM
Kiwi's in the final tomorrow, he beat Koubek 6-4 6-3 :worship:
I got to see the second set of this. Kiwi looked in fine form, no problems with his wrist. He was looking a bit peeved during the changeovers. There was music being played, maybe he didn't like the DJ's choices ;) . Was funny to see, actually. At one stage I thought he was going to ask the umpire to do something about it :lol:
He looked a bit narky at the end as well, when he got mobbed by a bunch of kids straight after sitting down. But when he was interviewed on the tv he was fine, said he was enjoying himself and that he'd like to be back again next year.

Tomorrow he's up against Schalken for the car!

-SaFiinsBabY-
12-10-2004, 07:52 PM
Good luck to Kiwi ...
Hope he will win ... ;)

Space Cowgirl
12-10-2004, 08:49 PM
Did you see Melzer v Haas on TW1, SaFiinsBabY? Haas beat him, but it was close

Neely
12-11-2004, 01:15 AM
Kiefer def. Koubek 6-4 6-3


Here's the scoring summary from this match:
vor Beginn Doch leider hat sich Patrick Kühnen gestern beim Training etwas verletzt, so dass es beim Match der Davis Cup-Kapitäne zu dem Duell Österreich und Frankreich. Dabei wird Frankreich durch Guy Forget vertreten.
vor Beginn Nach Nicolas Kiefer, der auf Stefan Koubek trifft, und Tommy Haas Match gegen Jürgen Melzer, hätte eigentlich ihr Davis Cup-Kapitän Patrick Kühnen sein Seniorenspiel gegen Thomas Muster bestritten.
vor Beginn Herzlich willkommen zum letzten Gruppenspieltag bei der tele.ring Tennis Trophy 2004. Man könnte heute von dem Tag der deutsch-österreichischen Duelle hier in den Alpen sprechen.
vor Beginn Aufgrund der heutigen TV-Übertragung vom ORF verzögert sich der Beginn des ersten Matches noch etwas. Dies ist übrigens das erste Match der beiden Akteure gegeneinander. Darüber wer, wie spielen muss um ins Finale zu gelangen, kläre ich sie im Laufe des Matches noch auf.
1. Satz Vor fast ausverkauftem Hause eröffnet Stefan Koubek nun das Match. Er muss nicht nur gewinnen, sondern darf auch nicht mehr als 6 Spiele dabei abegeben. Das wird verdammt schwer gegen den in Top-Form spielenden Nicolas Kiefer.
1. Satz Zumindest ein guter Start des Österreichers. Sicherer Aufschlaggewinn zur 1:0 Führung im ersten Durchgang.
1. Satz Kiwis Spiel ist bisher noch mit ungewöhnlich vielen Fehlern behaftet. Doch solange er so souverän serviert wie eben, brauchen wir uns noch keine Gedanken machen. Koubek führt nun 2:1.
1. Satz Bei einer 3:2 Führung für Koubek versucht er jetzt beim Service Kiefers alles, um sich ein frühes Break zu holen! Er spielt weitaus besser als bei der gestrigen Niederlage gegen Berdych. Das gibt Hoffnung...
1. Satz Aber Kiwi lässt ihm dazu keine Chance! Er gleicht sicher zum 3:3 aus.
1. Satz Mit einem Doppelfehler beschert Koubek Kiefer den ersten Breakball!
1. Satz Aber er gibt die richtige Antwort. Mit einem Service-Winner wehrt er ihn zum Einstand ab!
1. Satz Aber dann holt es Kiefer sich doch noch, das erste Break! Mit einer tollen Rückhand cross in extremen Winkel und einem mehr unnötigen Fehler Koubeks holt sich Kiefer das Break zur 4:3 Führung im ersten Satz.
1. Satz Wie aus dem Nichts die Chance für den Österreicher zum direkt Re-Break!
1. Satz Aber mit einem weiteren leichten Fehler bringt er sich um den verdienten Lohn. Einstand.
1. Satz Und dann doch: Kiefer hält sein Service und zieht auf 5:3 davon im ersten Durchgang.
1. Satz Mit einem tollen Ballwechsel holt sich Koubek zumindest das Spiel zum 4:5. Nach dem Seitenwechsel muss er allerdings das Re-Break schaffen, um nicht schon jetzt alle Chancen auf einen Finaleinzug zu verspielen.
1. Satz Es folgt ein Big Point - Satzball Kiefer oder Breakball Koubek!
1. Satz Zweiteres! Zur Freude der Zuschauer!
1. Satz Aber dann verliert Koubek das Geduldsspiel und verschlägt eine Vorhand knapp ins Aus. Einstand.
1. Satz Aber dann holt sich Kiefer doch noch den Satz mit 6:4 und sichert sich damit frühzeitig den morgigen Finaleinzug, bei dem er auf den Niederländer Sjeng Schalken treffen wird.
2. Satz Immerhin kann Koubek heute die schönen Punkte für sich entscheiden! Aber ob ihn das über die drohende Niederlage hinwegtröstet?
2. Satz Aber Kiwi holt sich einfach immer die wichtigen Punkte - wieder Breakball gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs!
2. Satz Und wie sooft in diesem Match macht letzten Endes Koubek den Fehler. Damit holt sich der Hannover 96-Fan das frühe Break zur 1:0 Führung in Satz 2.
2. Satz Nach 2 abgewehrten Breakbällen, kann Koubek sein Service doch noch für sich entscheiden und verkürzt auf 1:2 im 2. Satz.
2. Satz Zwei locker gewonnene Aufschlagspieler beider bringt weiter die 3:2 Führung für den Deutschen, der noch immer mit einem Break im Rücken vorne liegt!
2. Satz Koubek kann Kiefer bei dessen Aufschlag nur selten in Gefahr bringen, und der wiederum tut nur sehr wenig beim Service des Österreichers. Sprich: Kiefer liegt weiter mit einem Break in Front, und zwar mit 4:3.
2. Satz Kaum sag ich es, werde ich sofort Lügen gestraft. Koubek holt sich nun gar 2 Breakbälle!
2. Satz Aber da zeigt sich die Klasse des Nicolas Kiefers im Jahr 2004. Beide Breakbälle wehrt er mit hervorragenden Aufschlägen ab und holt sich nun auch das Spiel zum 5:3.
2. Satz Noch zwei Punkte fehlen Kiwi nun noch zum Matchgewinn. War es das schon für die Hoffnungen Österreichs?
2. Satz Sieht ganz so aus: Matchball Kiefer!
Ende Und bezeichnender Weise beendet Koubek das Match mit einem Doppelfehler! Nach diesem kaum gefährdeten 6:4 und 6:3 Sieg des Holzmindeners zieht er ungeschlagen ins Finale am morigen Samstag ein, bei dem er auf Sjeng Schalken trifft.
Ende Wir sahen hier ein nicht immer hochklassiges Spiel, das Kiefer aber vom ersten bis zum letzten Punkt klar beherrscht hat. Wobei man hier fairer Weise anmerken muss, dass Koubek anscheinend eine leichte Blessur am linken Schlagarm hatte.

Neely
12-11-2004, 01:18 AM
As I already mentioned on the previous side, Schalken as opponent for Kiwi is historically and statistically the best choice for him.

Schalken vs Kiefer
2003 Los Angeles, Hard, R16
CA, U.S.A. Hard R16, Kiefer 4-6 4-6

2000 US Open, Hard, R32
NY, U.S.A. Hard R32 Kiefer 5-7 3-6 4-6

2000 Doha, Hard, Q
Qatar Hard Q Kiefer 1-6 0-6

____________

He never lost a set to him in three matches and so lets hope this streak continues ;)

knight_ley
12-11-2004, 01:41 AM
Kiefer def. Koubek 6-4 6-3

:woohoo:

He's playing so well!!!!

Neely
12-11-2004, 03:26 AM
He didn't lose his serve the entire four sets he has played now :yeah: let's hope for another good match against Schalken.
Schalken seemed to have played well himself, I don't think that Haas played that bad in his loss to Schalken, so I guess Schalken must have been good against him and Melzer.

Also he could beat Schalken two years ago, 2002, but it was a closer match and Kiwi needed a third set Champions tie-break which he won by 10-3, to defeat Schalken.

Neely
12-11-2004, 03:46 AM
from the Sport1 article:

Nicolas Kiefer: "Ich bin mit dem Flugzeug angereist - abreisen würde ich gerne mit einem Auto."

("I came by plane, but I would like leaving in a car", meaning the prize money in St Anton :) )

knight_ley
12-11-2004, 03:51 AM
from the Sport1 article:

Nicolas Kiefer: "Ich bin mit dem Flugzeug angereist - abreisen würde ich gerne mit einem Auto."

("I came by plane, but I would like leaving in a car", meaning the prize money in St Anton :) )

HAHAHAHA that is cute!!!!!!! :lol:

-SaFiinsBabY-
12-11-2004, 11:56 AM
Did you see Melzer v Haas on TW1, SaFiinsBabY? Haas beat him, but it was close

Yes, i saw it ... :sad:
(I'm Stephi btw ... ;) )

-SaFiinsBabY-
12-11-2004, 01:49 PM
Here is an interview with Kiwi ... maybe i can translate it ... ;)
If somebody could translate it it would be really great ...

Nicolas Kiefer: "Die familiäre Atmosphäre hat's mir angetan"

St. Anton - Nach 2003 ist Nicolas Kiefer bereits zum zweiten Mal bei der tele.ring-Tennis-Trophy in St. Anton am Arlberg zu Gast.

Die ehemalige Nummer vier der Welt konnte sich 2004 nach zuletzt mageren Jahren wieder in die Weltspitze des Herren-Tennis zurückspielen.

Unter anderem vier Finali (Memphis, Los Angeles, Indianapolis, Scottsdale) spülten ihn auf den 21. Weltranglistenplatz nach vorne. Daran konnte auch eine Handgelenksverletzung bei den US Open, die ihm den Rest der Saison kostete, nichts ändern.

Sport1 traf den 27-jährigen Deutschen in St. Anton und plauderte mit ihm über seine überraschende Leistungssteigerung, seine Vorbereitung und Ziele für nächste Saison und auch über ÖFB-Teamspieler Roman Wallner, der ihm als großer Hannover-Fan gut bekannt ist.

Sport1: Nach deinen Pech- und Seuchenjahren hast du dich 2004 ja wieder toll auf der ATP-Tour zurückgemeldet. Wie kommt diese plötzliche Leistungssteigerung?

Nicolas Kiefer: Ja, ich bin wirklich sehr zufrieden mit der vergangenen Saison. Ich habe vier Finali gespielt. Das mir gezeigt, dass ich wieder dran bin und dass ich es noch kann. Ein Grund war sicherlich, dass ich viel an meiner Fitness gearbeitet habe. Aber auch in das Spiel selber habe ich viel Zeit investiert. Es sind viele kleine Faktoren. Wie ein Puzzle, dass sich zusammensetzt. Ich habe zum Glück nicht den Kopf in den Sand gesteckt, sondern einfach hart gearbeitet. Und das ist natürlich schön, wenn man weiß, dass das Früchte trägt.

Sport1: Könnte ein Mitgrund für den Umschwung der Trainerwechsel gewesen sein? Seit Oktober 2003 trainierst du ja mit dem Schweden Thomas Hogstedt.

Kiefer: Das hat sicher auch seinen Teil dazu beigetragen. Ich verstehe mich mit ihm ausgezeichnet. Am Platz muss ich seine Vorgaben allerdings immer noch selbst umsetzen.

Sport1: Sportliches Highlight für dich war 2004 wohl trotz des knapp verloren gegangenem Finale die olympische Silbermedaille im Doppel in Athen.

Kiefer: Das war es auf alle Fälle! Am Anfang konnte ich mich zwar noch nicht richtig damit identifizieren. Zudem hatten wir es natürlich selbst in der Hand Gold zu holen, so knapp wie wir dran waren. Ich habe dann erst mit der Zeit bemerkt, wie wichtig diese Medaille war. Viele Leute habe sich mit mir über Silber gefreut. Ich habe irrsinnig viele Gratulationen auf meiner Homepage (www.nicolaskiefer.com) bekommen. Mittlerweile bin ich sehr stolz auf diese Medaille. Das Erste was ich mache, wenn ich von meinen Reisen nach Hause komme, ist, dass ich mir die Medaille anschaue. Das ist einfach ein super gutes Gefühl. Da kommen Emotionen wieder hoch.

Sport1: Wie geht's deinem Handgelenk, dass du dir bei den US Open verletzt hast und wegen dem du die restliche Saison verpasst hast?

Kiefer: Danke für die Nachfrage. Es geht schon wieder sehr gut. Es war natürlich bitter, dass ich drei Monate verpasst habe. Ich habe eine Therapie gemacht und bin seit vier, fünf Wochen wieder schmerzfrei. Vor drei Wochen habe ich in Thailand in drei verschiedenen Städten Schaukämpfe bestritten und überhaupt nichts mehr gespürt. Vor allem die Wärme (35 Grad Celsius) dort hat dem Gelenk und mir ziemlich gut getan.

Sport1: Wie schaut deine restliche Saisonvorbereitung aus?

Kiefer: Nach der Tennis-Trophy in St. Anton werde ich nach Monte Carlo fliegen, dort bis Weihnachten trainieren und versuchen die Zeit optimal zu nutzen. Die Feiertage verbringe ich dann bei meinen Eltern und meiner Freundin. Auf das freue ich mich schon sehr, da ich alle ja sonst so selten sehe.

Sport1: Reist deine Freundin nicht oft zu deinen Turnieren mit?

Kiefer: Nächstes Jahr dann schon wieder. Sie hat heuer ihr Staatsexamen fertiggemacht und dann begleitet sie mich. Das ist dann natürlich schön, wenn sie wieder mit dabei ist.

Sport1: Du bist ja schon zum zweiten Mal bei der Tennis-Trophy in St. Anton mit dabei. Anscheinend scheint's dir hier zu gefallen, oder nicht?

Kiefer: Ja, doch. Auf alle Fälle. Es ist wirklich traumhaft hier. Ich wohne in einem Super-Hotel und fühle mich hier pudelwohl. Vor allem die familiäre Atmosphäre hat's mir angetan. In Wimbledon wird unter den Spielern meist schon immer über St. Anton gesprochen. Ob man eingeladen ist und ob man kommt. Es ist einfach geil hier!

Sport1: Mit dem Skifahren konntest du dich aber noch nicht so anfreunden.

Kiefer: Das ist richtig. Das ist nicht wirklich mein Sport. Ich schau's mir zwar liebend gerne im Fernsehen an - auch Biathlon und Langlauf und so. Selbst Ski zu fahren ist aber nicht so mein Ding. Aber vielleicht geh ich es nach meiner Tennis-Karriere an.

Sport1: Wie schauen deine Ziele für die nächste Saison aus. Die Rückkehr in die Top Ten?

Kiefer: In erster Linie will ich gesund bleiben und einfach einen Schritt nach dem anderen machen. Ich will einfach Spaß am Tennis haben. Besonderes freue ich mich allerdings auf die großen Turniere - auf die Grand Slams werde ich sicher mein Augenmerk lenken.

Sport1: Dein Vertrag mit adidas ist ja diese Saison ausgelaufen. Wie schaut's mit einem neuen Ausrüstervertrag aus?

Kiefer: Es ist klar, dass der Zeitpunkt des Vertragsendes mit dem Olympia-Silber und den Erfolgen im letzten Jahr natürlich sehr günstig für mich kam. Der Vertrag ist jetzt aus und ich bin eigentlich für alle Angebote offen.

Sport1: Stichwort Daviscup: Nach dem Abstieg aus der Weltgruppe muss wohl der sofortige Wiederaufstieg das Ziel sein.

Kiefer: Klar, auf alle Fälle. Der Abstieg in der Slowakei war halt auch sehr unglücklich. Wir hatten da viel Verletzungspech. Das Duell im März gegen Südafrika ist natürlich ein Pflichtsieg für uns. Und dann geht's ja vielleicht sogar gegen Österreich. Nach St. Anton geht's dann aber leider nicht - nach Graz-Unterpremstätten sind ja dann wir wieder dran mit der Austragung. Allgemein ist aber zu sagen, dass der Daviscup für mich einen hohen Stellenwert hat. Man wir ja auch nicht jünger. Mit bald 28 Jahren bin ich jetzt aber im besten Tennis-Alter und ich traue mir und natürlich dem Team da noch viel zu.

Sport1: An deiner Mütze ist zu erkennen, dass du ein großer Hannover-Fan bist. Wie sehr geht deine Beziehung zu 96?

Kiefer: Oh ja, von Kindesbeinen an bin ich Hannover-Fanatiker. Ich kenne viele Spieler und gehe auch zu jedem Heimspiel wenn ich zu Hause bin. Ich bin sogar oft beim Training und spiele bei Übungsmatches wie 8 gegen 8 mit. Die Spieler dort fragen mich auch immer wieder, wann ich wieder komme. Sogar einen eigenen Spind in den Umkleidekabinen habe ich schon. Es macht Sportlern einfach viel Freude, wenn sie mit anderen Sportlern Kontakte pflegen.

Sport1: Hast du auch schon Österreichs Teamstürmer Roman Wallner kennengelernt?

Kiefer: Na klar! Erst vor vier Wochen oder so habe ich im gegnerischen Team gegen ihn gespielt. Ich spiele meist im offensiven Mittelfeld und da krachen wir dann schon ab und zu zusammen. Er ist ein Super-Typ! Ein ganz lieber, der noch sehr, sehr jung ist. Ich bin sicher, dass er bald seine Chance bekommen wird. Ob er sie dann auch nützt, liegt dann natürlich auch an der richtigen Einstellung.

Neely
12-11-2004, 02:06 PM
Here is an interview with Kiwi ... maybe i can translate it ... ;)
If somebody could translate it it would be really great ...
no problem, SpaceCowgirl already translated it in the other thread ;) :yeah:

-SaFiinsBabY-
12-11-2004, 04:31 PM
Okay ... ;)

-SaFiinsBabY-
12-11-2004, 05:56 PM
Kiefer - Schalken

First set ...

1-3
2-3
3-3
4-3
6/3

Second set

1-0
2-1
3-1
3-24

4-2
4-3
5-3
5-4
6/4

Nicolas Kiefer def. Sjeng Schalken
6/3 6/4

JMG
12-11-2004, 06:53 PM
:woohoo: what a nice win!

Jogy
12-11-2004, 07:13 PM
jaaaaaaaaaaaaaaaa, Kiefer wins it all!!!!!!!!!!!!! :D :D

only friendly match final, but better than nothing! :cool:

-SaFiinsBabY-
12-11-2004, 07:45 PM
Here's a short summary ... =)

1.Satz Und als kleiner Vorteil, kann Kiefer das Match nun auch mit eigenem Aufschlag eröffnen
1.Satz Allerdings könnte sich der vermeintlich Vorteil nun als Nachteil herausstellen. Gleich 2 Breakbälle gegen den Deutschen!
1.Satz Aber wie schon die ganze Woche hier in St. Anton spielt Kiwi unter Druck sein bestes Tennis. Nach 15:40 4 Punkte in Folge bringen ihm doch noch die 1:0 Führung in Satz 1.
1.Satz Schalken dagegen mit einem tollen Start bei eigenem Service. Zu Null holt er sich das Spiel zum 1:1.
1.Satz Noch scheint Kiwi nicht den richtigen Rhythmus bei eigenem Service gefunden zu haben. Nach 40:0 nun Einstand
1.Satz Und prompt wieder eine Breakchance für den Titelverteidiger.
1.Satz Und dann ist es doch passiert! Das erste Break, das Nicolas Kiefer in dieser Woche hinnehmen musste. Besonders bitter, weil er ja bereits 40:0 führte. Schalken damit mit 2:1 in Front im 1.Satz.
1.Satz Mit Kiefer, "einem der größten Strategen auf der Tour" (Jürgen Melzer) und Schalken, "einem der Tennis wie Schach spielt" (Turnierdirektor Günther Bresnik) sehen wir hier ein sehr taktisch geprägtes Match.
1.Satz Der vermeintliche Schachspieler erwischt hier eindeutig den besseren Start. Wieder hat er bei Aufschlag Kiefer die Chance zum Break.
1.Satz Wieder mit nur viel Mühe kann Kiwi sein Service halten und so auf 2:3 verkürzen. Dennoch läuft er weiterhin einem Break gegen sich hinterher.
1.Satz Mit einem klasse Return zum direkten Punkt holt sich Kiwi zweimal die Chance zum Re-Break! Auf gehts!
1.Satz Und er nutzt gleich die erste ihm sich bietende Chance und gleicht so zum 3:3 aus im ersten Durchgang. Alles wieder offen!
1.Satz Klasse Kiwi! Aus 1:3 macht 4:3. Er bestätigt einmal mehr seine derzeitige tolle Form. Nun sieht es schon viel besser aus, mit der Heimfahrt mit dem neuen Auto.
1.Satz Das Match wird jetzt zunehmend hochklassiger! Beide Spieler können das halten was man sich von ihnen für dieses Match versprochen hat!
1.Satz Und Kiefer holt sich das nächste Break! Sehr aggressiv setzt er Schalken von Beginn an unter Druck und holt sich nun gar die 5:3 Führung.
1.Satz 3 Satzbälle Kiwi!
1.Satz Und mit wunderbarem Serve and Volley holt sich der Hannover 96-Fan den ersten Satz aufgrund einer tollen Leistungssteigerung nach 1:3 verdient mit 6:3.

2.Satz Kiwi durchbricht zum dritten Mal in Folge das Service Schalkens zur frühen 1:0 Führung in Satz 2. Er kommt daher seinem Wunsch der Heimfahrt via Auto einen großen Schritt näher!
2.Satz Das ist im wahrsten Sinne des Wortes ganz großes Tennis, was uns hier Herr Kiefer zeigt! Er lässt mittlerweile seinem Gegner kaum noch eine Chance und erhöht so seine Führung auf 2:0.
2.Satz Nach 7 Spielgewinnen des Deutschen in Folge, darf nun auch Schalken mal wieder punkten. Er verkürzt auf 1:2.
2.Satz Beide halten ihr Service ohne größeren Probleme. Damit bleibt es weiter bei der Führung Kiefers mit einem Break - 3:2.
2.Satz Kiefer spielt hier unglaublich konzentriert, er lässt keine Sekunde daran zweifeln, dass er dieses Turnier unbedingt gewinnen will! Das lässt auf eine tolle Saison 2005 hoffen!
2.Satz Schalken gibt alles, aber das scheint heute nicht genug zu sein, um diesen Nicolas Kiefer zu besiegen. Kiefer führt nun mit 5:3 und steht kurz vor dem Gewinn der tele.ring Tennis Trophy 2004.
2.Satz Schalken kann nochmals auf 4:5 verkürzen, steht aber nach dem Seitenwechsel unter dem Druck unbedingt das Service Kiefers zu durchbrechen. Ansonsten ist das nach 5 gewonnenen Matches Schalkens bei dem Turnier in St. Anton die erste Niederlage.
2.Satz Und genau danach sieht es nun aus: 3 Championship Points für Kiwi!
2.Satz Doch da, Schalken wehrt alle 3 Chancen zum Matchgewinn Kiefers ab. Einstand.
2.Satz Matchball Nummer 4 für Kiefer!
2.Satz Und den nutzt er zum hochverdienten 6:3 und 6:4 Sieg gegen den Niederländer Sjeng Schalken.
Ende Er krönt damit eine aus seiner Sicht tolle Woche mit dem Turniergewinn und sichert sich damit eine Heimfahrt mit dem neuen Auto aus dem Hause KIA.
Ende Kiefer hat nach dem 1:3 Rückstand im ersten Satz zu seinem Spiel gefunden und diese Linie bis zum letzten Punkt auch nicht mehr verlassen!
Ende Aber auch die Leistung von Sjeng Schalken möchten wir an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen. Er kam "nur" als Ersatzmann für den verletzten Rainer Schüttler ins Feld und zog so wie schon im Vorjahr ins Finale ein. Dabei schlug er sowohl die Nummer 1 Deutschlands, Tommy Haas, als auch die Nummer 1 Österreichs, Jürgen Melzer.
Ende Wir sahen an diesen 4 Tagen schönes, unterhaltsames und hochklassiges Tennis bei der diesjährigen Ausgabe der tele.ring Tennis Trophy in der ARLBERG-well.com Arena in St. Anton.

Tennisqueen
12-11-2004, 09:00 PM
I'm so happy!!!

KIWI IS BACK!!! :woohoo:

knight_ley
12-11-2004, 10:24 PM
:woohoo:

knight_ley
12-11-2004, 10:41 PM
here's a little pic from Kiwi's site..... :)

RodFan08
12-12-2004, 12:47 AM
WOOOOOHOOOOOOOO!!!!!! :dance: CONGRATS KIWI!!:)

Neely
12-12-2004, 02:33 AM
:banana: :banana: COME COME COME COME ON COME ON!!!!!!!!!!!!! :banana: :banana: :banana:
:woohoo:

3-0 matches and 6-0 sets against Berdych, Schalken and Koubek.
Just dropped his serve once the entire week!!!!


Enjoy your new car, Kiwi!! :D :bowdown:

Neely
12-12-2004, 02:41 AM
SpaceCadet, how you do translate "anbauen" into English?
Do you remember the TV interview when Kiwi was asked if he still has room in his garage and then he said "ja, aber vielleicht muss ich anbauen" :lol: ... how do you translate this dialogue in English?

_______________________________

RodFan08
12-12-2004, 02:49 AM
Thanks for the bigger pic:yeah:

Hope this pic wasn't posted already

RodFan08
12-12-2004, 02:53 AM
:banana: :banana: COME COME COME COME ON COME ON!!!!!!!!!!!!! :banana: :banana: :banana:
:woohoo:

3-0 matches and 6-0 sets against Berdych, Schalken and Koubek.
Just dropped his serve once the entire week!!!!


Enjoy your new car, Kiwi!! :D :bowdown:

Pretty convincing, considering he hasn't played for 3 months. Surprised me :eek: :worship:

knight_ley
12-12-2004, 03:00 AM
SpaceCadet, how you do translate "anbauen" into English?
Do you remember the TV interview when Kiwi was asked if he still has room in his garage and then he said "ja, aber vielleicht muss ich anbauen" :lol: ... how do you translate this dialogue in English?

_______________________________


Thanks for the bigger picture Neely!!!!!! :worship:

Tennisqueen
12-12-2004, 11:03 AM
SpaceCadet, how you do translate "anbauen" into English?
Do you remember the TV interview when Kiwi was asked if he still has room in his garage and then he said "ja, aber vielleicht muss ich anbauen" :lol: ... how do you translate this dialogue in English?

_______________________________

Which interview with Kiwi??? Could you post it?

Neely
12-12-2004, 12:34 PM
Which interview with Kiwi??? Could you post it?
No, that's not possible, because it's not written. He said that right after the match in the interview on TV.

Tennisqueen
12-12-2004, 01:25 PM
Ok... :( About what did he talk and at which telestation you saw it?

Neely
12-12-2004, 01:56 PM
Ok... :( About what did he talk and at which telestation you saw it?
It was on TW1, Austrian sister channel of ORF. He didn't talk too much because the victory ceremony followed soon. He was just asked a few questions, basically how it feels to have won this tournament, how he found into the match (slow, but with good finish), what his goals are for next season (playing healthy, working hard and the good results will come from alone) and what he is doing the next days until Australia (practise in Monte Carlo).
I can also remember that the interviewer said to him "Schalken made it easy for you today" and then Kiwi denied that and asked he doesn't understand why Schalken should have made it easy for him. I think the interviewer first wanted to hint at the fact that Schalken made many errors, but Kiwi saw it from another point of view that you first have to get Schalken so far that he makes those easy errors and that was because he played so well.

Tennisqueen
12-12-2004, 03:13 PM
Thank You for the information!!! :worship:

Space Cowgirl
12-12-2004, 09:24 PM
SpaceCadet, how you do translate "anbauen" into English?
Do you remember the TV interview when Kiwi was asked if he still has room in his garage and then he said "ja, aber vielleicht muss ich anbauen" :lol: ... how do you translate this dialogue in English?

_______________________________


:lol:
Yes I remember. Anbauen here means building an extension. The interviewer asked if he had room in his garage for another car and he said that if he didn't he would add on to make room for it

Space Cowgirl
12-12-2004, 09:26 PM
I can also remember that the interviewer said to him "Schalken made it easy for you today" and then Kiwi denied that and asked he doesn't understand why Schalken should have made it easy for him. I think the interviewer first wanted to hint at the fact that Schalken made many errors, but Kiwi saw it from another point of view that you first have to get Schalken so far that he makes those easy errors and that was because he played so well.
I don't think Kiwi liked the interviewer saying that, he looked a bit pissed at her :D

knight_ley
12-12-2004, 10:19 PM
:lol:
Yes I remember. Anbauen here means building an extension. The interviewer asked if he had room in his garage for another car and he said that if he didn't he would add on to make room for it

:lol:

Neely
12-12-2004, 10:29 PM
:lol:
Yes I remember. Anbauen here means building an extension. The interviewer asked if he had room in his garage for another car and he said that if he didn't he would add on to make room for it
Yeah, that was really good... made me laugh a little bit how he said it :p :)

I don't think Kiwi liked the interviewer saying that, he looked a bit pissed at her
...and after that she quickly changed the topic and said "nun lassen Sie uns aber über Sie selbst sprechen" (lets talk about you now) to get away from Schalken :lol: :smoke:

============

Schalken himself was also very grateful in his interview and said that Kiefer played well the whole week and that he for his own was happy to be there (he was originally only subsitute) after his bad season and that he sees this as a success to start better times.