Roger on German TV show "JBK" [Archive] - MensTennisForums.com

Roger on German TV show "JBK"

NiciSunflower
02-09-2005, 08:20 AM
Hi there!

Just in case nobody has mentioned it before... Roger will appear in "Johannes B. Kerner" on ZDF tonight at 10:45 pm local time. He's honoured with the Golden Camera for his tennis achievements. The award show will be broadcasted on Sunday at 9:45 pm local time, also on ZDF.

Have fun watching!

Nici

Doris Loeffel
02-09-2005, 11:12 AM
And for the nightowls - JBK is replayed at 02.45 h local time in the morning (yep tonight... ;) )

SUKTUEN
02-09-2005, 11:46 AM
Oh~~~ I cannot watch the show :shrug:

novanora
02-09-2005, 12:54 PM
LOL, thanks Nici! what is Golden Camera for? for the best on-camera-looking? :lol: just a kidding. ;)

congrats, Rogi~ :D

NiciSunflower
02-09-2005, 01:49 PM
And for the nightowls - JBK is replayed at 02.45 h local time in the morning (yep tonight... ;) )

The 2:45am show is the show with Robert Hoyzer of yesterday (very interesting, btw). Today's show with Roger will be replayed tomorrow night at 3:30am.

NiciSunflower
02-09-2005, 01:53 PM
what is Golden Camera for? for the best on-camera-looking? :lol: just a kidding. ;)



:lol:

Actually the Golden Camera is a people's choice award and Roger won in the category "Sports international".

Mrs. B
02-09-2005, 02:16 PM
Vielen Dank für die Info, nici! :wavey:

Roger is indeed the right choice! :)

NiciSunflower
02-09-2005, 02:41 PM
I've found an article on the award show.

www.goldenekamera.de and then somewhere under "Preistraeger"

Roger Federer erhält DIE GOLDENE KAMERA in der Kategorie "Sport International"

Der Schweizer Tennisprofi Roger Federer ist ein Ausnahmesportler. Dank seines grandiosen Talents hat er im Februar 2004 die Spitze der ATP-Weltrangliste übernommen und bis heute nicht mehr abgegeben. Diesen Spitzenplatz hat der 23jährige Basler in kurzer Zeit erobert: Nachdem er 2001 sein erstes Tennis-Profiturnier überhaupt gewonnen hatte, folgte 2003 mit dem Sieg in Wimbledon sein erster Grand-Slam-Titel. Im vorigen Jahr gelang ihm die beste Saison, die ein Profi in den vergangenen 25 Jahren gespielt hat. Er gewann drei Grand-Slam-Titel: die Australian Open, die US Open und verteidigte seinen Titel in Wimbledon.

Kein Wunder, daß die Tenniswelt aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Von John McEnroe bis Pete Sampras: Die großen Tennis-Legenden überhäufen ihn mit Lob, und den Fans ist der sympathische Sportler ans Herz gewachsen.

Im Rahmen der 40. Preisverleihung der GOLDENEN KAMERA am 9. Februar 2005 in Berlin wird Roger Federer für seine herausragenden sportlichen Leistungen in der Kategorie "Sport International" geehrt.


My (free) translation for all our non-German-speaking fans:

Roger Federer recieves the GOLDEN CAMERA in the category "Sports International"

Swiss tennis pro Roger Federer is an exeptional athlete. Because of his brilliant talent he took over the lead of the ATP-entry ranking and hasn't lost it up until today. The 23-year-old from Basel has gained the lead in very short time: After he had won his first pro-tournament in 2001, he achieved his first GS-title in Wimbledon in 2003. Last year he performed the best pro-season in 25 years. He won three GS-titles: the AO, the USO and he defended his title in Wimbledon.

It's no surprise that the tennis world is just gaping. Ranging from John McEnroe to Pete Sampras, the great tennis legends heap praise on him. And the fans have grown very fond of the likeable athlete.

In Berlin at the 40th GOLDEN CAMERA on 9th Feb 2005 Roger Federer will be honoured in the category "Sports International" for his extraordinary athletic achievements.

NiciSunflower
02-09-2005, 02:43 PM
Vielen Dank für die Info, nici! :wavey:


Gern geschehen :)

babsi
02-09-2005, 03:41 PM
Danke Nici - große Klasse :)

RogiNie
02-09-2005, 04:48 PM
Danke für die Info!!!
I will try to see it.... :D

RogiNie
02-09-2005, 04:57 PM
und wie lange dauert die Sendung???? eine Stunde oder länger???

Doris Loeffel
02-09-2005, 05:12 PM
The 2:45am show is the show with Robert Hoyzer of yesterday (very interesting, btw). Today's show with Roger will be replayed tomorrow night at 3:30am.


ooppsss sorry didn't know that thanks for telling me.

babsi
02-09-2005, 05:36 PM
Hi,RogiNie
Die Sendung dauert eine Stunde - 1/4 std für jeden Gast -hoffe sie geben jedem die gleiche Sendezeit - Goldi Hawn wird vieleicht mehr Zeit eingeräumt - abwarten und Tee drinken!

RogiNie
02-09-2005, 09:18 PM
ok... danke Babsi!

Mrs. B
02-09-2005, 11:12 PM
Roger looked great on that show, in his all black number!

He really has a great friendship with Arthur Cohn. AC sends him Basler Leckerli when he's abroad and he appreciates that! :)

Iris Berber ist eine schöne Frau. und Goldie und Kurt sind immer noch verliebt nach 22 Jahren! :heart:

Mirka was self conscious when the camera panned on her...

i want to see this film from Cohn!

babsi
02-09-2005, 11:13 PM
Just finished watching the show - it was actuelly better than I´ve expected it to be - there was Iris Berben ,a german actress and not a bad one either,Goldie Hawn with her partner Kurt Russel,Athur Cohn and Roger - they were all seated together and able to adress each other.
About Roger: her was asked what we all know - no need to go into that - it was far more interessting what the other had to say about him.
Arthur Cohn about Roger and Mirka:somtimes one and one is nothing and somtimes one and one is more than two and that the case with Roger and Mirka.He also said about Mirka that she is realy a great help for Roger and always puts Rogers interessed first.Roger would care more about the feelings of others,than his own.
Kurt Russel and Goldi Hawn have a son who is an inspirering athlet and they knew actuelly alot about Roger - for example,that he had to leave home early to follow his dream.
Goldie Hawn said,that being an athlet is a tousend times harder,than being an actor.Acting is all about opinion,so you can allways find excuses,when thing go wrong -with athlets,they win because they actuelly WON.They had to make it happen.
She is way smarter,than you might want to give her credit - she wouldn´t be as successful if she wasn´t,though.
That´s all for now - I need some sleep

RogiFan88
02-10-2005, 02:18 AM
Danke, everyone!!! Saw some Rogi pix fr Reuters and Getty -- he looks lovely in that black suit and silver tie! Very slim! Not crazy about the hair... again... but Rogi's always sweet!!!

Hey, just one day before the Berlin Film Festival!! COOL!

RogiFan88
02-10-2005, 02:31 AM
:wavey:

Roger Federer erhält DIE GOLDENE KAMERA in der Kategorie "Sport International"


Roger Federer
Der Schweizer Tennisprofi Roger Federer ist ein Ausnahmesportler. Dank seines grandiosen Talents hat er im Februar 2004 die Spitze der ATP-Weltrangliste übernommen und bis heute nicht mehr abgegeben. Diesen Spitzenplatz hat der 23jährige Basler in kurzer Zeit erobert: Nachdem er 2001 sein erstes Tennis-Profiturnier überhaupt gewonnen hatte, folgte 2003 mit dem Sieg in Wimbledon sein erster Grand-Slam-Titel.

Im vorigen Jahr gelang ihm die beste Saison, die ein Profi in den vergangenen 25 Jahren gespielt hat. Er gewann drei Grand-Slam-Titel: die Australian Open, die US Open und verteidigte seinen Titel in Wimbledon.

Kein Wunder, daß die Tenniswelt aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Von John McEnroe bis Pete Sampras: Die großen Tennis-Legenden überhäufen ihn mit Lob, und den Fans ist der sympathische Sportler ans Herz gewachsen.

Im Rahmen der 40. Preisverleihung der GOLDENEN KAMERA am 9. Februar 2005 in Berlin wird Roger Federer für seine herausragenden sportlichen Leistungen in der Kategorie "Sport International" geehrt.
http://www.goldenekamera.de/

http://www.goldenekamera.de/bilder_40_v/verleihung/mittel/Eventpress_GoldeneKamera67.JPG

http://www.goldenekamera.de/bilder_40_v/verleihung/mittel/Eventpress_GoldeneKamera54.JPG

http://www.goldenekamera.de/bilder_40_v/verleihung/mittel/P1000568.jpg

http://www.goldenekamera.de

RogiFan88
02-10-2005, 02:31 AM
Sport International:
Roger Federer (23), Tennis-Profi. Geboren in Basel. Steht mit drei Jahren erstmals auf dem Court. 2001 gewinnt er das erste Profi-Turnier in Mailand, dann drei Grand-Slam-Turniere. Federer ist mit Ex-Tennisprofi Miroslava Vavrinec liiert.

RogiFan88
02-10-2005, 02:36 AM
Roger Federer

Goldene Kamera "Sport International"

Der 23-jährige Schweizer Tennisprofi erhält die begehrte Auszeichnung im Bereich "Sport International" für seine herausragenden sportlichen Leistungen, mit denen er im Februar 2004 die Spitze der ATP-Weltrangliste übernommen und bis heute nicht mehr abgegeben hat.

08.02.2005







Die Goldene Kamera 2005



nächste Sendung:
13.02.05 21:45 Uhr





Archiv: "Fleiß und harte Arbeit" - Interview mit Roger Federer




Mit drei Jahren hielt er erstmals ein Tennisracket in Händen, und schon damals zeigte sich sein außergewöhnliches Talent. Zusammen mit seiner jüngeren Schwester Diana wuchs er in Münchenstein bei Basel auf. Die Eltern, seine südafrikanische Mutter Lynette und Robert Federer, unterstützten die sportlichen Aktivitäten ihres Sohnes von klein auf und nahmen dafür auch in Kauf, dass er als Jugendlicher früh das Elternhaus verließ: 1995 entschied sich der 15-Jährige, nach Ecublens bei Lausanne zu ziehen, um sich im nationalen Leistungszentrum des Schweizer Verbandes noch intensiver seinem Sport widmen zu können.


Jüngster Spieler in den Top 100
Die sportlichen Erfolge ließen nicht lange auf sich warten - national wie international. Er holte mehrere Schweizer Nachwuchs-Meistertitel und gewann 1997 im italienischen Prato sein erstes Juniorenturnier. 1998 konnte er dann in Florida mit der Orange Bowl den wichtigsten aller Nachwuchswettbewerbe für sich entscheiden und eroberte so die Spitzenposition in der Junioren-Weltrangliste, denn zuvor hatte er bereits den Juniorentitel in Wimbledon gewonnen.


Auch nach seinem Wechsel zu den Profis im Jahr 1998 bewies Roger Federer seine Klasse - sein erstes Profijahr schloss er auf Platz 64 ab und war damit jüngster Spieler in den Top 100. Kleinere Rückschläge - bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney scheiterte er trotz toller Leistung im Halbfinale an Tommy Haas - steckte er gut weg.


Triumph in Wimbledon
2001 gewann er an der Seite von Martina Hingis den Hopman-Cup und feierte in Mailand gegen den Franzosen Julien Boutter seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour. Nach seinem Viertelfinaleinzug in Wimbledon - mit Sieg über Pete Sampras - war Roger Federer endgültig der neue Schweizer Tennisheld. Ende 2001 hatte er sich im Ranking bereits auf Position 13 vorgearbeitet, im folgenden Jahr schaffte er es mit Platz sechs sogar in die Top Ten.


2003 gelang ihm dann der große Triumph in Wimbledon: Beim wichtigsten Tennis-Turner der Welt absolvierte der Schweizer Runde um Runde, verlor auf dem Weg ins Finale nur einen einzigen Satz und war letztlich auch dem Druck, als erster Schweizer in einem Grand-Slam-Finale zu stehen, problemlos gewachsen.


Stiftung für Kinder in Not
Weder US-Jungstar Andy Roddick (im Halbfinale) noch Australiens Aufschlagkanone Mark Philippoussis konnten den "Mozart mit Schläger" auf dem Weg zum Sieg stoppen. Ein Erfolg, den er 2004 mit einem 4:6, 7:5, 7:6 und 6:4 gegen Andy Roddick prompt wiederholen konnte.


Trotz aller Erfolge ist "Rogi", wie Roger Federer von seinen Freunden genannt wird, bescheiden geblieben. Sein Geld gibt er am ehesten für CDs und Computerspiele aus. In seiner knappen Freizeit geht er gerne ins Kino oder auch einmal gepflegt essen - mit Freundin Miroslava Vavrinec, einer der ehemals besten Schweizer Tennisspielerinnen, die ihre Karriere aber wegen einer Verletzung beenden musste. Außerdem hat er im Dezember 2003 eine Stiftung gegründet, die sich für junge Sportler und Kinder in Not einsetzt.


Roger Federer

Goldene Kamera "Sport International"

Der 23-jährige Schweizer Tennisprofi erhält die begehrte Auszeichnung im Bereich "Sport International" für seine herausragenden sportlichen Leistungen, mit denen er im Februar 2004 die Spitze der ATP-Weltrangliste übernommen und bis heute nicht mehr abgegeben hat.

08.02.2005







Die Goldene Kamera 2005



nächste Sendung:
13.02.05 21:45 Uhr





Archiv: "Fleiß und harte Arbeit" - Interview mit Roger Federer




Mit drei Jahren hielt er erstmals ein Tennisracket in Händen, und schon damals zeigte sich sein außergewöhnliches Talent. Zusammen mit seiner jüngeren Schwester Diana wuchs er in Münchenstein bei Basel auf. Die Eltern, seine südafrikanische Mutter Lynette und Robert Federer, unterstützten die sportlichen Aktivitäten ihres Sohnes von klein auf und nahmen dafür auch in Kauf, dass er als Jugendlicher früh das Elternhaus verließ: 1995 entschied sich der 15-Jährige, nach Ecublens bei Lausanne zu ziehen, um sich im nationalen Leistungszentrum des Schweizer Verbandes noch intensiver seinem Sport widmen zu können.


Jüngster Spieler in den Top 100
Die sportlichen Erfolge ließen nicht lange auf sich warten - national wie international. Er holte mehrere Schweizer Nachwuchs-Meistertitel und gewann 1997 im italienischen Prato sein erstes Juniorenturnier. 1998 konnte er dann in Florida mit der Orange Bowl den wichtigsten aller Nachwuchswettbewerbe für sich entscheiden und eroberte so die Spitzenposition in der Junioren-Weltrangliste, denn zuvor hatte er bereits den Juniorentitel in Wimbledon gewonnen.


Auch nach seinem Wechsel zu den Profis im Jahr 1998 bewies Roger Federer seine Klasse - sein erstes Profijahr schloss er auf Platz 64 ab und war damit jüngster Spieler in den Top 100. Kleinere Rückschläge - bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney scheiterte er trotz toller Leistung im Halbfinale an Tommy Haas - steckte er gut weg.


Triumph in Wimbledon
2001 gewann er an der Seite von Martina Hingis den Hopman-Cup und feierte in Mailand gegen den Franzosen Julien Boutter seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour. Nach seinem Viertelfinaleinzug in Wimbledon - mit Sieg über Pete Sampras - war Roger Federer endgültig der neue Schweizer Tennisheld. Ende 2001 hatte er sich im Ranking bereits auf Position 13 vorgearbeitet, im folgenden Jahr schaffte er es mit Platz sechs sogar in die Top Ten.


2003 gelang ihm dann der große Triumph in Wimbledon: Beim wichtigsten Tennis-Turner der Welt absolvierte der Schweizer Runde um Runde, verlor auf dem Weg ins Finale nur einen einzigen Satz und war letztlich auch dem Druck, als erster Schweizer in einem Grand-Slam-Finale zu stehen, problemlos gewachsen.


Stiftung für Kinder in Not
Weder US-Jungstar Andy Roddick (im Halbfinale) noch Australiens Aufschlagkanone Mark Philippoussis konnten den "Mozart mit Schläger" auf dem Weg zum Sieg stoppen. Ein Erfolg, den er 2004 mit einem 4:6, 7:5, 7:6 und 6:4 gegen Andy Roddick prompt wiederholen konnte.


Trotz aller Erfolge ist "Rogi", wie Roger Federer von seinen Freunden genannt wird, bescheiden geblieben. Sein Geld gibt er am ehesten für CDs und Computerspiele aus. In seiner knappen Freizeit geht er gerne ins Kino oder auch einmal gepflegt essen - mit Freundin Miroslava Vavrinec, einer der ehemals besten Schweizer Tennisspielerinnen, die ihre Karriere aber wegen einer Verletzung beenden musste. Außerdem hat er im Dezember 2003 eine Stiftung gegründet, die sich für junge Sportler und Kinder in Not einsetzt.

Roger Federer

Goldene Kamera "Sport International"

Der 23-jährige Schweizer Tennisprofi erhält die begehrte Auszeichnung im Bereich "Sport International" für seine herausragenden sportlichen Leistungen, mit denen er im Februar 2004 die Spitze der ATP-Weltrangliste übernommen und bis heute nicht mehr abgegeben hat.

08.02.2005







Die Goldene Kamera 2005



nächste Sendung:
13.02.05 21:45 Uhr





Archiv: "Fleiß und harte Arbeit" - Interview mit Roger Federer




Mit drei Jahren hielt er erstmals ein Tennisracket in Händen, und schon damals zeigte sich sein außergewöhnliches Talent. Zusammen mit seiner jüngeren Schwester Diana wuchs er in Münchenstein bei Basel auf. Die Eltern, seine südafrikanische Mutter Lynette und Robert Federer, unterstützten die sportlichen Aktivitäten ihres Sohnes von klein auf und nahmen dafür auch in Kauf, dass er als Jugendlicher früh das Elternhaus verließ: 1995 entschied sich der 15-Jährige, nach Ecublens bei Lausanne zu ziehen, um sich im nationalen Leistungszentrum des Schweizer Verbandes noch intensiver seinem Sport widmen zu können.


Jüngster Spieler in den Top 100
Die sportlichen Erfolge ließen nicht lange auf sich warten - national wie international. Er holte mehrere Schweizer Nachwuchs-Meistertitel und gewann 1997 im italienischen Prato sein erstes Juniorenturnier. 1998 konnte er dann in Florida mit der Orange Bowl den wichtigsten aller Nachwuchswettbewerbe für sich entscheiden und eroberte so die Spitzenposition in der Junioren-Weltrangliste, denn zuvor hatte er bereits den Juniorentitel in Wimbledon gewonnen.


Auch nach seinem Wechsel zu den Profis im Jahr 1998 bewies Roger Federer seine Klasse - sein erstes Profijahr schloss er auf Platz 64 ab und war damit jüngster Spieler in den Top 100. Kleinere Rückschläge - bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney scheiterte er trotz toller Leistung im Halbfinale an Tommy Haas - steckte er gut weg.


Triumph in Wimbledon
2001 gewann er an der Seite von Martina Hingis den Hopman-Cup und feierte in Mailand gegen den Franzosen Julien Boutter seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour. Nach seinem Viertelfinaleinzug in Wimbledon - mit Sieg über Pete Sampras - war Roger Federer endgültig der neue Schweizer Tennisheld. Ende 2001 hatte er sich im Ranking bereits auf Position 13 vorgearbeitet, im folgenden Jahr schaffte er es mit Platz sechs sogar in die Top Ten.


2003 gelang ihm dann der große Triumph in Wimbledon: Beim wichtigsten Tennis-Turner der Welt absolvierte der Schweizer Runde um Runde, verlor auf dem Weg ins Finale nur einen einzigen Satz und war letztlich auch dem Druck, als erster Schweizer in einem Grand-Slam-Finale zu stehen, problemlos gewachsen.


Stiftung für Kinder in Not
Weder US-Jungstar Andy Roddick (im Halbfinale) noch Australiens Aufschlagkanone Mark Philippoussis konnten den "Mozart mit Schläger" auf dem Weg zum Sieg stoppen. Ein Erfolg, den er 2004 mit einem 4:6, 7:5, 7:6 und 6:4 gegen Andy Roddick prompt wiederholen konnte.


Trotz aller Erfolge ist "Rogi", wie Roger Federer von seinen Freunden genannt wird, bescheiden geblieben. Sein Geld gibt er am ehesten für CDs und Computerspiele aus. In seiner knappen Freizeit geht er gerne ins Kino oder auch einmal gepflegt essen - mit Freundin Miroslava Vavrinec, einer der ehemals besten Schweizer Tennisspielerinnen, die ihre Karriere aber wegen einer Verletzung beenden musste. Außerdem hat er im Dezember 2003 eine Stiftung gegründet, die sich für junge Sportler und Kinder in Not einsetzt.

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/12/0,1872,2257100,00.html

I don't understand this stuff... can you find the BILDER on this site for me?? Any nice ones of ROGI? Danke!

RogiFan88
02-10-2005, 02:36 AM
12.12.04



Interview mit Roger Federer

they DO have a video tho!!

Puschkin
02-10-2005, 07:19 AM
12.12.04
Interview mit Roger Federer
they DO have a video tho!!


That's the old one from December 2004 when he was in the game-show "wetten, dass..."

babsi
02-10-2005, 07:59 AM
Thank you,RogiFan88 :)

Roger looked great at the J.B:Kerner show - hair and all,but then somebody butched up his hair - the person should be jailed - OK, not if it was Mirka,Roger needs her.

NiciSunflower
02-10-2005, 10:54 AM
I think the whole show was awesome, usually the guests don't sit together from the beginning of the show.

Of course, they talked a lot about the film business, award shows and so on. But it was fun watching, although I have to admit that the Tuesday show was more interesting because of the rather explosive issue with Robert Hoyzer...

However, Roger looked great and it was wonderful how Arthur Cohn described Mirka's and Roger's relatioship and that it's phantastic that Roger's management is basically his family.

And it was interesting to hear that Goldie and Kurt moved to Vancouver to support their son's ice hockey career, so they know what a family has to do if one member follows a career in pro sports.

fightclubber
02-10-2005, 11:12 AM
No one has a capture of the previous interview?
On the article, sayd that Roger likes to buy cds and computer things? And got to a nice dinner with his girlfriend?

Silvy

SUKTUEN
02-10-2005, 02:46 PM
oh~~~

I do not know German~~ What was Roger said ? :o

Mrs. B
02-10-2005, 03:10 PM
Roger also talked about his foundation in South Africa.

and with regards to Goldie & Kurt moving to Vancouver to support their son who's into sports, Roger talked about how difficult it was for him when he first moved to Ecublens at 14. That it was only 2 hours by car but he was already homesick when the weekends were over when he had to leave Basel to go back there.

Arthur Cohn is very fond of Mirka & Roger.

babsi
02-10-2005, 03:11 PM
The whole show is now up on the internet - ZDF -kerner -the video with Kurt Russels face (right hand site on the front page).
You can´t skip forward,you have to watch it all,which of course is very frustrating,if you don´t speak German.

SUKTUEN
02-10-2005, 03:11 PM
Mrs. B~~ Are Roger talk about Mirka?

Mrs. B
02-10-2005, 03:16 PM
yes, but not much. ;) it was not really only about Roger. there were 5 guests on the show.

SUKTUEN
02-10-2005, 03:20 PM
What is that about Mirka ? Mrs.B

RogiFan88
02-10-2005, 03:21 PM
Babsi, perhaps you can just tell us a few interesting parts of the interview [or of the articles I posted above, if there are any]. I agree about the hair...

SUKTUEN
02-10-2005, 03:22 PM
I CANNOT READ German

fightclubber
02-10-2005, 03:28 PM
Do they show the INTERVIEW and the AWARD ?
Any idea if roger part is on the middle ?? or where?
I cannot read german BUT SUKTUEN
if you use a TRANSLATOR ONLINE (altavista has one) at least, even with some parts not translated and some rustic translations, you can have an idea what the article says
:wavey:

SUKTUEN
02-10-2005, 03:33 PM
I want to see the show~~!!!!!!!!!!!

RogiFan88
02-11-2005, 05:25 PM
ATP Insider - For the Week of February 7, 2005

ATP INSIDER -- Giving you an inside look into the ATP for the week of February 7, 2005

UP FRONT ....

->> – FEDERER HONORED IN GERMANY … World No. 1 ROGER FEDERER was honored with a GOLDENE KAMERA award at a Gala in Berlin, on Wednesday. Federer received the award for his ‘outstanding sports achievements' in the category "Sport International". The GOLDENE KAMERA is Germany's Movie- and TV-awards put on by Germany's Hörzu magazine, and the show is seen as Germany's Oscar Awards. Other winners at the 40 th annual GOLDENE KAMERA Awards include Bruce Willis, Dustin Hoffman, Goldie Hawn, Jerry Lewis, Bryan Adams, Tina Turner and boxers Vitali and Wladimir Klitschko. Over 1,200 attended the awards show as 17 different honors were handed out. Thomas Gottschalk, a famous German television presenter, emceed the event. It will be broadcast on ZDF on Sunday, February 13. On the same night as the awards show, Federer made an appearance on German ZDF's Johannes B. Kerner Show , one of the most popular talk shows in Germany. Goldie Hawn, Kurt Russell, German actress Iris Berben, and Federer's good friend, Swiss film producer Arthur Cohn, were also guests on the 600th episode Johannes B. Kerner Show.

SUKTUEN
02-11-2005, 05:31 PM
Can I watch the show? :worship: :worship:

Is it can download :confused:

babsi
02-12-2005, 10:41 AM
Hey,I´m back - our Internet connection went missing -one day already have to catch up here!
As for all the interviews posted here - there is no single new thing said -it´s basicly the facts (all his achievments and some things he also said in the interview after the Hopman cup) we know more about then even Roger himself might remember.
What was really evedent in the talkshow interview,was how much Arthur Cohn likes Roger and Mirka and that Russel and Hawn are impressed with what Roger and other athlets accomplish - all this was very evedent in the general tone they said it and since everybody is good friends with Cohn,they propobly know alot from one another through him.
One smal thing Roger mentioned was,that Cohn always has a party the day before the Basel tourny, there one of the films Cohn produced is shown - Roger said Arthur house was in the hills outside of Basel,overlooking the city - and he sends Basler Leckerli to him, no matter in which part of the world, he is at that moment and even so he can´t eat them,he very much apprechiates the fact ( no smal wonder Mirka is gaining weight- some has to eat them)

avocadoe
02-12-2005, 02:00 PM
LOL, the chocolates he can't eat and Mirka must...they could leave them for housekeeping :)